05241 299 77

Allgemeinchirurgie

Ambulante Operationen

Abszesse

Alle entzündlichen und abszedierenden Erkrankungen werden operativ versorgt und behandelt.

 

Brustoperationen

Besonders bei Gynäkomastie (Vergrößerung der Brustdrüse) bei Männern sowie operative Entfernung und Rekonstruktion

 

Haut- und Unterhauttumore

Bei uns werden gut- oder bösartige Haut- und Unterhauttumore auch unter ästhetischen Gesichtspunkten operiert. Wir führen zudem Probeentnahmen bei Lymphknoten durch.

Bei bösartigen Erkrankungen werden die Patienten in Zusammenarbeit mit onkologischen Kollegen weiterbehandelt.

Hernien

Eine Hernie ist der Austritt von Eingeweiden aus der Bauchhöhle durch eine angeborene oder erworbene Lücke in den tragenden Bauchwandschichten. Leistenhernien (Leistenbruch), Nabel- oder Bauchdeckenhernien, Schenkel- und Muskelhernien werden heutzutage ambulant operiert.

 

Proktologische Erkrankungen

Hämorrhoidalleiden, Resektion und Operation bei Anal- oder Perianalfistel, Abszesse im Afterbereich, Rektoskopien, Enddarmtumore. Perianale Thrombosen werden ambulant behandelt und bei Bedarf auch ambulant operiert. Operative Behandlung der Entzündungen im oder am Genitalbereichen.

Chirurgische Krankheitsbilder

Kleines ABC

A

Abszesse an der Haut oder Unterhautgewebe, Atherome (Talgzyste)
Arthropathien (Gelenkerkrankungen)
Arthrose im Knie- und Schultergelenk (bei Bedarf Operation durch Arthroskopie, Schlüssellochtechnik)

Ä

Ästhetische Operationen wie Lidkorrektur und -straffung, Narbenkorrekturen, gutartige (benigne) Hauttumore

B

Bauchdeckenhernien sowie Leisten-, Nabel-, Schenkel- und epigastrische Hernien („Brüche“ werden als Hernien bezeichnet.)

C

Clavus (Druckgeschwüre besonders am Fuß und an den Händen)

D

Dupuytrensche Kontrakturen (Starke Vernarbungen der Handtellerfaszie, die zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Finger, insbesondere der Klein- und Ringfinger, führen. Die Finger lassen sich nicht mehr strecken.)

E

Empyem (Entzündung und Eiterung an den Gelenken)
Enddarmtumore
Epicondylitis (schmerzhafter Reizzustand) am Ellenbogen

F

Fehlstellungen am Fuß, besonders im Vorfußbereich
Fersensporn
Frakturen (Knochenbrüche)
Frenulum breve (verkürztes Unterband am Peniskopf)

G

Ganglion oder besser bekannt als Überbein im ganzen Körper besonders im Gelenkbereichen
Gicht und andere Gelenkerkrankungen (Arthropathien)
Gleithoden
Golfarm-Syndrom
Gynäkomastie (Vergrößerung) der Brustdrüsen bei Männern
Gynäkologische Abszesse

H

Hämatome( Blutergusse)
Hämorrhoiden (bei krankhafter Veränderung)
Haglundferse (knöcherner Auswuchs an der Ferse)
Hammerzehen
Hautabszesse oder -tumore aller Art
Hernien (Brüche) bei Kindern und Erwachsenen
Hodenhochstand
Hallux rigidus (arthrotische Veränderungen des steif gewordenen Großzehengrundgelenks)
Hallux valgus (Schiefstand des großen Zehs) und 1. TMT-Instabilität am Fuß

I

Injektionen bei Gelenkerkrankungen,  z. B. bei Knorpeldefekten am Gelenk oder bei schmerzenden Gelenken oder Sehnen

K

Karpaltunnelsyndrom (Nerven-Engpass-Syndrom der Hand)
Knochenbrüche (Frakturen)
Kontraktur des Gelenks (Funktions- und Bewegungseinschränkung des Gelenks)
Krallenzehen
Knickfußdeformität

L

Leistenhernien (Leistenbruch)
Lidkorrektur und -straffung
Lipome (Fetttumore)
Lippenbändchen bei Neugeborenen oder kleinen Kindern
Loge de Guyon am Handgelenk (Schädigung des Nervus Ulnaris an der Kleinfingerseite des Handgelenks)
Luxation (Verrenkung) der Gelenke

M

Metallentfernungen nach Knochenoperationen
Metatarsalgien am Fuß (medizinischer Sammelbegriff für am Mittel- und Vorfuß auftretende, oft belastungsabhängige Schmerzen, soweit der zweite bis fünfte Zeh und zugehörige
Mittelfußknochen, betroffen ist.) Morbus Köhler am Fuß (aseptische Knochennekrose des Kahnbeins der Fußwurzel oder zweite Mittelfuß Knochen Köpfchen)
Mortonsche Neuralgien (Kompression von Nerven im Vorfuß)
Muskelhernien (Muskelbrüche)

N

Nabelhernien (Nabelbrüche) bei Kindern und Erwachsenen
Narbenbeschwerden.

O

Ohrläppchenruptur (Risse am Ohrläppchen)
Orthopädische Erkrankungen an der Wirbelsäule, Schulter, Ellbogen, Hand- und Handgelenk, Hüfte, Knie und an den Füßen
Osteomyelitis (Entzündung der Knochen)

P

Panaritium (Entzündung an den Zehen und Fingern, besonders um den Nagel)
Paronichie (eingewachsene Zehen- oder Fingernägel)
Pendelhoden (nur Diagnostik, keine operative Behandlung nötig)
Perianalthrombosen (schmerzhafte Schwellungen im Bereich des Afters)
Phimose (Vorhautverengung)
Posttraumatische Beschwerden
Proktologische Erkrankungen
Plattfußdeformität

R

Rektoskopie (Mastdarmspiegelung) bei After- und Enddarmbeschwerden
Ringbandstenosen (Schnellender Finger und Daumen)

S

Sehnenverletzungen oder -erkrankungen
Schnellende Finger und Daumen (TVS oder Springfinger)
Sprunggelenk: Bandverletzungen oder Rupturen
Sulcus-ulnaris-Syndrom (Einengung des Nervus ulnaris in seinem Verlauf, vor allem im Bereich des Ellbogens)
Spreizfußstellung
Schneiderballen( Adductus Super Ductus Deformität): Schmerzhafte Überlagerung der Kleinzehe über den 4. Zehe

T

Tarsaltunnelsyndrom am Fuß (Nervenengpass)
Tendovaginitis de Quervain (unspezifische Entzündung im Bereich der Sehnenscheiden)
Tennisarm-Syndrom

U

Unterhauttumore oder Abszesse

V

Vorfußbeschwerden
Vorhautverengung der Penis bei Jungen oder Männer (Phimose)

X

Xanthelasmen (knotige Fettablagerungen am Augenlider)

Z

Zungenbändchen bei Neugeborenen oder Kleinkindern